O2 plant Leasing für Smartphones in Großbritannien

In Großbritannien können sich O2 Kunden freuen,denn für sie gibt es bald das Wunsch-Smartphone zum Einjahres-Leasingvertrag. Dieses neue Geschäftsmodell hat O2 nun auf dem Markt vorgestellt.

Mit dem neuen O2 Lease kann man verschiedene Smartphones über einen Zeitraum von zwölf Monaten leasen, ohne eine Vorauszahlung zu tätigen. Statt der Vorauszahlung fallen höhere Monatsbeiträge an, 55 britische Pfund, ca. 65 Euro. Dazu bekommen die Kunden eine Versicherung, eine Daten Flatrate bis 500 MegaByte, eine SMS Flatrate und 750 Freiminuten.

O2 Lease ist nicht nur für Privatkunden ein gutes Angebot, sondern auch für kleine Firmen, für die es auch besondere auf sie zugeschnittene Angebote gibt. Nach der einjährigen Leasingfrist kann man das Smartphone wieder abgeben, den Vertrag kündigen oder eine neue Vereinbarung abschließen.

Die Inspiration und Idee für diese Leasing-Geschichte hat O2 aus dem Leasing von Autos und Elektrogeräten. Da viele Menschen davon Gebrauch machen, hat man sich gedacht, warum dieses Geschäftsmodell nicht auch bei mobilen Endgeräten nutzen.

Normalerweise laufen Mobilfunk-Verträge 24 Monate. Dieses neue Modell des O2 Lease richtet sich jedoch an Kunden, die sich nicht so lange an ein Gerät binden möchten. Ob dieses Geschäftsmodell auch in Deutschland eingeführt wird, ist noch unklar. Doch wenn dies geschieht, können dies Interessierte auf O2 Online nachlesen, der Plattform wo es News, Angebote und persönliche Informationen gibt.

No Responses to “O2 plant Leasing für Smartphones in Großbritannien”

Leave a Reply:

Name (required):
Mail (will not be published) (required):
Website:
Comment (required):
XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>